Rezept: Herbstliches Linsencurry mit Grünkohl

Foto: blog.gardengirl.de

 

Make Grünkohl great again! Spätestens seitdem Grünkohl zum Vorzeigegemüse der amerikanischen „Superfood-Bewegung“ geworden ist, genießt diese tolle Gemüsesorte auch in heimischen Breitengraden mehr Aufmerksamkeit.

Zutaten:

– 100g Grünkohl
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 3 TL Pflanzenöl
– 1/2 TL Rote Curry Paste
– 400g Kokosnussmilch
– 300ml Wasser
– 200g Linsen
– Salz & Pfeffer

Linsen gründlich waschen und abtropfen lassen. Über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag abseihen. Je nach Sorte rund 10 – 20 Minuten köcheln – die Linsen sollen dabei einen „knackigen Kern“ behalten.

Die Grünkohlblätter mit einer Schere oder Messer vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Grünkohlstücke in kaltem Wasser eine Minute lang einweichen und danach gründlich abreiben. So löst sich auch feiner Sand an den Blatträndern.

Zwiebel und Knoblauch putzen und fein würfeln. In einem Topf mit erhitztem Öl glasig dünsten. Curry-Paste hinzugeben – Achtung: die Dosis macht die Schärfe! Im Zweifelsfall rantasten – und unter häufigem Rühren anschwitzen. Mit Wasser ablöschen. Sobald das Wasser aufkocht Kokosmilch dazugeben. Aufkochen und anschließend den Grünkohl mit den vorgekochten Linsen mitköcheln. Nach rd
. 10 – 15 Minuten sollten die Linsen bissfest gegart sein.

Gemeinsam mit herrlich duftendem Basmatireis und einigen Grünkohlblättern als Topping servieren.